Das Handy nachts auf Flugmodus stellen!

Der Blaulichtanteil der Displaybeleuchtung von Handys, Tablets und Bildschirmen stört das Einschalfen empfindlich.

Der Blaulichtanteil der Displaybeleuchtung von Handys, Tablets und Bildschirmen stört das Einschalfen empfindlich.

Bei Handys scheiden sich die Geister. Die Kritiker sind eindeutig meist Baubiologen, die dem Duchschnittlichen Benutzer aber oft nicht die richtigen Argumente liefern, um die “Bequemlichkeit der Erreichbarkeit” entgegenzuhalten. Tatsache ist: Es gibt kaum noch Menschen, die kein Handy haben. Deswegen ist es viel wichtiger, den sachgerechten Umgang mit dem Handy zu schulen.Retten was zu retten ist. In dem Fall: Die Nachtruhe!

Schlafstörungen durch Displaybeleuchtung

Vor kurzem berichtete die Techniker Krankenkasse, dass Schlafstörungen in Deutschland rapide zunehmen. Schuld daran ist der Blaulichtanteil, den Bildschirme und Handydisplays haben. Diese Blaulicht behindert auch bei einen kurzen Impuls (ein kurzen darufschauen auf das Display um z.B. die Uhrzeit am Handy abzulesen), den Melantoninhaushalt im Körper. Blaulich verhindert die Produktion dieses “Schlafhormons”. Der Rat der Krankenkasse: 2 Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr am PC zu sitzen und das Handy wegzulegen.

Permanente Strahungsbelastung durch Handy-Datenverkehr

Beim Handy kommt noch ein anderer sehr belastender Faktor hinzu: die Strahlung. Im Schlaf soll sich der Körper regenerieren! Das kann er aber nicht, wenn er durch elektromagnetische Impulse oder hochfrequente Strahlung permenant beeinflusst wird. So ein Handy sendet aber auch, wenn es ausgeschaltet ist. Recht eindrucksvoll belegten das die Messungen von Dr. Dietrich Moldan. Alle 30 Minuten sendet in seinen Messungen das scheinbar ausgeschaltete Handy einen Impuls an eine Mobilfunksendeanlage. Ist das Gerät eingeschaltet gab es dieses Datenverkehr sogar alle 2 Minuten.

Einfache Abhilfe: Im Flugmodus schlafen

Das ist Strahlung, die grade in der Schlafphase die Menschen noch einmal zusätzlich belastet. Muss ja nicht sein. Setzten Sie Ihr Handy 2 Stunden vor dem Schlafengehen auf Flugmodus! In diesem Modus wird der Datenverkehr zwischen Ihrem Handy und den Mobilfunkanlagen unterbunden. Wer sich mit dem Wecker des Handy wecken lässt: In den meisten Fällen springt der Wecker selbst im Flugmodus an. Einfach mal testen.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches zum gesunden Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>