Guten Tag, in meiner Wohnung wachsen Schimmelpilze

Es geht der kalten Jahreszeit entgegen, in meinem Home office einblick Baubiologie klingelt wieder verstärkt das Telefon: “Guten Tag, ich hab Schimmelpilze an der Wand. Was kann ich tun?”, sag eine verzweifelte Frau und hustet demonstrativ in den Hörer. Die Liternei der Fragen schwappt aus mir heraus: Wo sitzt der Schimmel? Wie groß ist der Befall? Seid wann ist er da? Wie alt ist das Haus?  Ist es Gedämmt? Mietwohnung? Mehrparteienhaus? Wie alt sind die Fenster? Wie viele Quaratmeter hat die Wohung und wie viele Menschen wohnen in ihr? Haustiere? Welche Heizung? Wie lüften Sie? Wie ist der Gesundheitszustand der Bewohner?

“Lüften? Ja, natürlich lüfte ich”, sagt die Dame voller Überzeugung und ist irritiert, als ich sie frage, wie sie es denn tun. Es folgt eine lange Erklärung meinerseits, was “richtig Lüften” heißt und ich höre nur ein langes betretenes Schweigen am anderen Ende.  Abschließend sage ich: “Sie lüften für ihre Gesundheit, nicht für ihren Vermieter, denn sie lüften nicht nur Feuchtigkeit aus ihrer Wohnung, sondern vor allem das Kohlendioxid, das Sie und Ihre Familie mit jedem Atemzug produzieren. Die CO2-Konzentration ist schneller im kritischen Bereich, als die Feuchtigkeit. Richtig Lüften lohnt sich vor allem für Ihre Gesundheit.” Und dann muss ich noch weiter ausholen, über energieffizientes Lüften, Dämmen, Baumängel, Nutzerverhalten bis hin zur Erklärung was ein Privatsachverständiger leisten kann und wann es sinnvoller ist, einen öffentlich bestellten Sachverständigen zu nehmen. Das Telefonat geht lang und es bleibt nicht das einzige an diesem Tag. Voran werde ich einen Einblick in die Baubiologie für jedermann geben. In diesem Blog. Freuen Sie sich auch Tipps und Trick rund ums gesunde Wohnen. Verabschieden Sie sich von ihren Schimmelpilzen und Hausstaubmilben. Die haben sie nun wirklich lange genug gequält.

 

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches zum gesunden Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>